7 Dinge, die ich am Storytelling liebe

Und warum Du es auch lieben solltest

Willkommen bei WordPress. Dies ist dein erster Beitrag. Bearbeite oder lösche ihn und beginne mit dem Schreiben!

Storytelling ist in aller Munde und wie ich finde zurecht. Ich liebe diese Art Marketing zu betreiben, denn es fühlt sich nicht an wie werben. Ja, Marktschreier werde ich nicht mehr. Ich bin nicht gerne laut. Warum auch? Mir können noch so viele Ihr Big Data um die Ohren hauen, das interessiert mich nicht. Ich mag es, wenn mir jemand Geschichten erzählt. Dann höre ich zu.

Deshalb heute für Sie die 7 Dinge, die am Storytelling liebe.

Eine gute Geschichte verkauft. Das habe ich schon früh gelernt, doch die eigentliche Bedeutung dahinter habe ich erst in den letzten Jahren erfasst. Seit 10 Jahren arbeite ich im Marketing als Texterin und ich durfte viele Menschen und Unternehmen kennenlernen. Soll ich Ihnen mal sagen, welche mir im Gedächtnis geblieben sind? Volltreffer! Die mit einer Geschichte. Sei es eine Geschichte, die ich mit dem Unternehmen erlebt habe oder aber die Geschichte des Unternehmens, die mich bis heute noch packt.

There’s always room for a story that can transport people to another place. J.K. Rowling

Geschichten bleiben im Kopf

Und das ist auch schon das Erste, das ich am Storytelling so liebe. Daten und Fakten muss man lernen. Die bleiben nicht im Kopf, jedenfalls nicht freiwillig. Aber wenn wir sie in eine Geschichte gepackt bekommen, dann können wir sie uns problemlos merken und vor allem weitererzählen.

Humans are not ideally set up to understand logic. They are ideally set up to understand stories. Roger C. Shank

Geschichten werden geteilt

Und damit kommen wir zum nächsten Punkt. Geschichten werden geteilt, freiwillig, von unseren Kunden. Es kann einfach nichts Besseres passieren, als dass eine Werbekampagne viral wird. Und jetzt guck dir mal die größten Hits an. Alles Geschichten. Mal traurig und berührend, mal erschreckend, mal humorvoll. Data does not go viral. Stories do. Lisa Johnson

Geschichten wecken Emotionen

Und weiter geht es, denn Gefühle sind die besten Verkäufer. Die Spendenwerbespots sorgen bei uns für Traurigkeit, aber gleichzeitig auch für Hoffnung. Das Ergebnis ist Mitgefühl, das uns zum Spenden bewegt. Witzige Werbung hingegen unterhält uns und verursacht ein Glücksgefühl. Wer hat nicht gerne Spaß? Und wer teilt diesen Spaß nicht? Wenn schon nicht aus Nächstenliebe, dann um sich damit zu profilieren. Frei nach dem Motto: „Schau mal, was ich gefunden habe.“

If you create characters people connect with and tell stories that deeply entertain and move them, the audience will come. John Lasseter

Geschichten verbinden

Womit wir schon beim nächsten Punkt sind. Auf der einen Seite sorgen die Geschichten dafür, dass man sich mit dem Produkt oder Unternehmen verbundener fühlt. Man erkennt sich in dem Werbespot vielleicht wieder, fühlt sich verstanden und das Unternehmen wird damit zum Teil einer Community. Optimal, denn in so einer Community teilen die Mitglieder Inhalte schneller und tauschen sich offen aus. Ein besseres Feedback kann man kaum bekommen.

Geschichten schreiben macht Spaß

Zugegeben, es geht nicht jedem so, aber ich bin ein Schreiberling durch und durch. Ich kann mir keine andere Berufung vorstellen, auch wenn ich grafisch ebenfalls gerne unterwegs bin. Und das Beste ist, beides kann ich zum Geschichten erzählen nutzen. Ein neues Konzept erarbeiten ist jedes Mal spannend, aber eine Storytelling Kampagne zu betexten ist einfach die Sahne auf dem Werbeeis. 🙂

Glatt ist unglaubwürdig. Storys brauchen Ecken und Kanten. Petra Sammer

Es lässt das Unternehmen zusammenwachsen

Das gilt für jede Unternehmensgröße. Geschichten gibt es im Unternehmen endlos viele. Das fängt bei der Gründung an, geht über die Produktentwicklung und findet sich sogar bei den Mitarbeitern wieder. Wenn alle Teil der Geschichte werden, dann wachsen sie eher zum großen Ganzen zusammen.

Es ist authentisch

Was könnte authentischer sein, als die Geschichten aus dem eigenen Unternehmen? Sie transportieren ehrlich und aufrichtig, wer wir sind. Mit allen Ecken und Kanten und das ist genau das, was unsere Kunden sehen wollen. Als nachhaltiges Unternehmen sind es doch die Geschichten, die uns repräsentieren.

Storytelling is not something we do. Storytelling is who we are. Carmine Gallo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.